21.04.2018 ab 20:00 Uhr
laCruzBerlin & Wodu (Support)

"laCruzBerlin - eine junge, erfolglose und halbwegs talentierte Band aus
Berlin, gegründet im Jahre 2001, verzaubert ihre ZuhörerInnen mit ihrer
instrumentalen Klangwelt aus Rock, Jazz, Hip Hop und knackigen BreakBeats."

Doors: 20 Uhr
Tickets: 8€

Links:
https://soundcloud.com/lacruzberlin
http://wodu-band.com




facebook.com/lacruzberlin/
   
23.04.2018 ab 19:00 Uhr
Learn to Swing Dance
Level 1 - Basics, Basics, Basics (Grundlagen)
18.30 Uhr
* Einstieg jederzeit ohne Anmeldung
* Teilnahme auch ohne Partner
* Noch nie einen Schritt gemacht? Kein Problem jede & jeder ist jederzeit willkommen!

Level 1.5 - Moves & Rhythm & Basics plus
19.30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner
* Teilnehmen kann man wenn man die Basics bereits gemacht hat, oder wenn man sich in der Level 1 Klasse vorher sehr wohl gefühlt hat.
* Unterrichtet werden coole Moves und Rhythmusvariationen

Level 2 - für alle die schon die Grundlagen beherrschen
20:30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner

Programm und weitere Infos auf:
www.swingpatrol.de

swingpatrol.de
   
24.04.2018 ab 19:00 Uhr
playandwork - jeden 2. und 4. Dienstag
Wir gehen zum Lachen in den Keller

Mittlerweile ein Geheimtipp in Berlin-Mitte, die Bühne im Untergeschoss der Bar "Aufsturz". Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat gibt es verschiedene Shows und Events.
Ob improvisiertes Theater oder unterhaltsame Quizabende zum Mitfiebern. Hier gibt´s alle Infos für einen unterhaltsamen Abend und jede Menge Spaß.

Einlass: 19 Uhr Beginn: 19.30 Uhr
Preise im Keller: 9,-/6,- (erm.)

kellerevents.de
   
25.04.2018 ab 19:00 Uhr
DL 21 - Diskussion
Podiumsdiskussion

Konfliktherd Afrin – droht ein weiterer Krieg in Syrien?


"Liebe Genossinnen, liebe Genossen,
liebe Freundinnen und Freunde,

Anfang des Jahres ist die türkische Armee in Afrin einmarschiert. Als Ergebnis sind zahlreiche Menschen auf der Flucht, die humanitäre Lage ist katastrophal. Von europäischer Seite wurde das Vorgehen der Türkei zwar kritisiert, jedoch folgten dieser Kritik keine Konsequenzen. Aber was kann getan werden, um die verschiedenen Parteien in dem Konflikt an den Verhandlungstisch zu bringen? Und welche Verantwortung trägt Deutschland, das die Türkei mit Rüstungsgütern beliefert hat? Darüber wollen wir mit euch und mit unseren Referent*innen diskutieren und laden euch dazu ganz herzlich ein."

19.00 Uhr: Begrüßung

Hilde Mattheis, MdB, Vorsitzende DL21

19.15 Uhr: Diskussion mit

Jan Dieren. Juso-Bundesvorstand

Ute Finckh-Krämer, Ko-Vorsitzende der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Günter Seufert, Stiftung Wissenschaft und Politik

Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschlands

Für unsere Planung freuen wir uns über eine Anmeldung unter info@forum-dl21.de

forum-dl21.de/
   
27.04.2018 ab 21:00 Uhr
Jazzkeller69 präs. Brückenschlag
Jazz

Urs Leimgruber – reeds


"Urs Leimgruber spielt auf eine so faszinierende Weise Saxophon, dass man glauben könnte, andere Klangerzeuger zu hören.
Er weiß auf seinen Instrumenten Trommeln sprechen, Gitarren klingen und Gongs nachhallen zu lassen. Sein Spiel wirkt beinahe entinstrumentalisiert, befreit von Nebenbedeutungen und auch in der komplexen Gestaltung auf unerwartete Weise pur.
Klang an sich. Seine Musik mutet an wie ein klingendes Manifest, ein tönender Daumenabdruck, eine Soundkarte mit einem unverwechselbaren, nur mit persönlichem Atem einzugebenden Code". // Bert Noglik

SKEIN Quartet

Achim Kaufmann – piano
Frank Gratkowski – reeds
Wilbert de Joode – bass
Tony Buck – drums


"Improvisierte Musik in kompromissloser Form: Nichts ist hier von vordergründigem Effekt, nichts schielt nach Abgehobenheit, nichts ertrinkt in Routine – es ist verwegene, bissige Musik. Schonungslos ostentativ." // Hannes Schweiger (Freistil Magazin)

jazzkeller69.de
   
28.04.2018 ab 20:00 Uhr
Scratch Theater Improv
Improvised stories in english

"A night of long-form improv! Scratch Theater´s advanced students will improvise scenes and stories based on audience suggestions, and the Rob & Javier​ duo will follow in the second half with their own improvised long-form. Piano accompaniment by Alberto Lorusso included!

Scratch Theater is an improvisational group and school, combining over 25 years of experience and a unique long-form style. We use audience suggestions to create stories of deep relationships and honest emotions, emphasizing believability and trust. Help us tell the next one, every last Saturday of the month!"

Doors: 8 pm
Ticket: 9,-/6,-

scratchtheater.com
   
30.04.2018 ab 19:00 Uhr
Learn to Swing Dance
Level 1 - Basics, Basics, Basics (Grundlagen)
18.30 Uhr
* Einstieg jederzeit ohne Anmeldung
* Teilnahme auch ohne Partner
* Noch nie einen Schritt gemacht? Kein Problem jede & jeder ist jederzeit willkommen!

Level 1.5 - Moves & Rhythm & Basics plus
19.30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner
* Teilnehmen kann man wenn man die Basics bereits gemacht hat, oder wenn man sich in der Level 1 Klasse vorher sehr wohl gefühlt hat.
* Unterrichtet werden coole Moves und Rhythmusvariationen

Level 2 - für alle die schon die Grundlagen beherrschen
20:30 Uhr
* Offene Klassen
* Teilnahme auch ohne Partner

Programm und weitere Infos auf:
www.swingpatrol.de

swingpatrol.de
   
04.05.2018 ab 21:00 Uhr
Jazzkeller69 präs. Das Kondensat
Jazz

Gebhard Ullmann – soprano, tenor saxes, sample, looper
Oliver Potratz – bass, analog effects
Eric Schäfer – drums, electronics


"Ein Kondensat entsteht beim Übergang eines Stoffes in einen anderen. Dieser sehr komplexe Prozess gibt Energie an die Umgebung ab. Es geht ums Eindampfen, Komprimieren und Verdichten. Lauter Vokabeln, die den Bandnamen des Trios rechtfertigen und diese wahrlich neue Musik beschreiben.

Analoges und Digitales fusionieren, die Erfahrungen aus den Feldern des Jazz mit den neuen Technologien kombinieren, Übergänge von einem ins andere kreieren und dabei das Publikum nicht vergessen.
Vielmehr, freigesetzte Energien werden auf das Publikum übertragen. Direkte Vergleichsgrößen fehlen weitgehend für diese losgehende und Spaß machende Musik.
Allenfalls irrlichtern Pioniere der Rock-, World- und Jazzavantgarde durch diese unverbrauchten Klänge, die auf unsere schöne neue Welt reagieren.

Das Kondensat springt ab aus dem Museum in ein Jetzt jenseits diverser orthodoxer Lehren. Jazz ist das auch, aber nur unter anderem. Neugier ist die Gier nach Neuem.
Darum geht es hier. Mit mal rockig-punchigem, mal melodiös-balladeskem Zugriff, generiert mit neuen Medien in neuen Kontexten.
Es ergibt sich ein aus langjähriger Kontinuität gewachsenes Triospiel, das sich erweiterter Mittel bedient, ohne eine anarchische Unverstelltheit zu verlieren.
Diese diskursive Trialogmusik entwickelt ihre ganz eigene Dynamik. Das Trio-Format hat eine lange Geschichte, weil es enorme Räume bietet, die nicht zugestellt sind.
Die Drei beherrschen dieses hier unabdingbare Agieren und Reagieren, dieses Lenken und Sich-lenken-Lassen vom anderen, dieses Ausformulieren einer gemeinsamen Vision im Offenen."

Einlass: 21 Uhr
Tickets: 10,-/7,-

jazzkeller69.de
   
05.05.2018 ab 20:00 Uhr
Jazz for friends
"Fünf Sängerinnen. Drei Musiker.
Nach vielen Auftritten in verschiedenen Zusammenstellungen musizieren, singen, spielen sie an diesem Abend alle zusammen.
Als Freunde, für Freunde.
Swing und Bossa mit Ausflügen in Richtung Blues und Pop stehen auf dem Programm, klassisch, aber auch neu arrangiert."

Es singen:
Azra Meyer,
Dagmar Bore´,
Katherina Groth,
Kristina Seyda
Silvia Cardini

Band:
Jonas Petersen – Gitarre,
Steffen Illner - Kontrabass,
Vytautas Unikauskas – Drums




myspace.com/jazz-for-friends
   
11.05.2018 ab 21:00 Uhr
Jazzkeller69 präs. Duthoit Frangenheim Turner
Jazz

Isabelle Duthoit – clarinet, voice
Roger Turner – percussion
Alexander Frangenheim – bass


"Duthoit Frangenheim Turner spielen seit 2013 im Trio. 2014 erfolgte die Veröffentlichung ihrer ersten CD „kochuu“, gefolgt 2016 von „light air still gets dark“.
Hierzu Jean-Michel van Schouwburg in seiner CD-Besprechung: „one of the most authentic productions of free improvisation“.

Die Musik des Trios ist frei Improvisiert mit einem unmittelbaren Sinn für das im Moment kollektiv Erschaffene.
Duthoits Stilistik liegt dabei zwischen klassischem Klarinetten-Gestus und einer stimmlichen, exzessiven eruptiven Dramatik und wird von Frangenheim und Turner in ein Netz aus subtil interagierenden Linien, Brüchen und Klangprovokationen eingebunden .
Gemeinsam schaffen sie die komplexe Orchestrierung eines „visionären Crescendos“"

Einlass: 21 Uhr
Tickets: 10,-/7,-

jazzkeller69.de
   
16.05.2018 ab 19:00 Uhr
DL 21 - Diskussion

Podiumsdiskussion

Weitere Infos folgen.

dl-21.de
   
30.06.2018 ab 21:00 Uhr
Privatparty
Nur für geladene Gäste.
jusooschulgruppen.de